Gemeinsam mit dem bewährten Organisationsteam um Till Hofmann und Michaela Hohl veranstaltete die Stadt die „18. Passauer Kunstnacht“ am Freitag, 14.07.2017. Das beliebte Sommer-Großevent bot auch in diesem Jahr ab 18.00 Uhr viele Programmpunkte und lockte damit tausende Kulturbegeisterte in die Passauer Altstadt. Unter dem Motto „ART MUST BE BEAUTYFUL!“ erwartete die Besucher auch in diesem Jahr eine Nacht der offenen Galerien, Ateliers und Museen in Passaus malerischer Altstadt.

„Die Passauer Bürgerinnen und Bürger sowie die Gäste aus nah und fern sollten sich den 14. Juli fest vormerken. Sie alle können sich auf eine ganz besondere Veranstaltung freuen, die sicherlich für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Mein Dank gilt wie immer allen Künstlern und Helfern, die sich in der Kunstnacht engagieren sowie natürlich den Mitveranstaltern Till Hofmann und Michaela Hohl, die dieses besondere Fest auch heuer ermöglichen.“
– Oberbürgermeister Jürgen Dupper

An mehr als 60 verschiedenen Veranstaltungsorten präsentierten über 70 Künstler Werke aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Performance und Darstellung. Von „TANZ: Gemeinsam Tanzen, Kreistanz verbindet, Gemeinschaft erleben“ im Rathaus-Innenhof über „Skurrile Skulpturen und ausgefallene Lichtobjekte“ im Cafe „Das Hornsteiner“ über verschiedene Konzerte im Innenhof des Gymnasiums Leopoldinum, wird wieder für jeden Geschmack etwas geboten. Mehr Informationen zum Programm stehen immernoch unter www.passau-kunstnacht.de zur Verfügung.

Veranstaltet wird die Kunstnacht auch in diesem Jahr von der Stadt Passau gemeinsam mit Till Hofmann und Michaela Hohl. Dabei ist die Stadt hauptsächlich für die Organisation der Infrastruktur und der sicherheitsrechtlichen Angelegenheiten zuständig, während die Kulturmanager Hofmann und Hohl die Gestaltung und Koordinierung des Programms übernehmen. Bei den Planungen wurde wieder großer Wert darauf gelegt, dass der ursprüngliche Charakter der Veranstaltung zum Tragen kommt und der Fokus verstärkt auf die regionale Kunst und Kultur gerichtet wird.

Die Zusammenarbeit zwischen Das KunstKollektiv und der Campus Crew Passau  bereicherte die Kunstnacht Passau um ein Erlebnis der besonderen Art – die Premiere der Konzeptausstellung versprach eine multisensorische Erfahrung, die Kunst mit allen Sinnen empfindbar machte. Im ersten Bereich (SEE & LISTEN) wurde der klassisch visuelle Aspekt einer Ausstellung durch ein akustisches Zusammenspiel ergänzt. Die dadurch gewonnene Inspiration bekam im zweiten Teil der Ausstellung (SMELL & FEEL) die Möglichkeit, vom Besucher in die Realität gebracht zu werden. Der kulinarische Aspekt (TASTE) wurde im Gastronomiebereich mit einer Auswahl an Getränken und akustischer Live-Musik verfeinert. Getreu dem Motto „A work of art is a world within itself, reflecting senses and emotions of the artist’s world” (Hans Hofmann) untersuchten die fünf Künstler mit „Fühl-Chaos“ die Kombination verschiedener Sinneseindrücke, das Zusammenwirken von Musikstücken mit Kunstwerken und beleuchten verschiedene Facetten unserer Wahrnehmung.

Auststellende Künstler: Christina Haupt,  Florian Preinfalk, Carola Rörig, Adrian Barchet und Max Ruebensal

Autor: Maximilian Blindhuber